Eine der ältesten Karnevalsgesellschaften im Rheinland

Gästebuch

Willkommen in unserem Gästebuch.
Über Ihren Eintrag würden wir uns sehr freuen !


191 Einträge im Gästebuch!

Peter Giesen - Sitzungsleitung
eMail 17.01.2011-09:54
Herkunft: GKKG
Hallo Tisch 9,
danke für Euren Eintrag ins Gästebuch. Ja, es sind manchmal große Probleme zu bewältigen, wenn es um die Sitzungen geht. Wir betrachten diese Sitzungen als unser Aushängeschild und geben uns jedes Jahr viel Mühe damit, ein Programm zu bieten, welches sich selbst in Köln sehen lassen könnte. Das hören wir immer wieder von Gästen, die aus Köln, Düsseldorf und aus dem Süddeutschen zu uns nach Königswinter kommen.
Was nun der Express schreibt ficht uns nicht an. Tatsache ist, dass wir mit Bernd Stelter am Montag, dem 10.1.2011 telefoniert haben, also am 3ten Tag nach der Sitzung. Er hat sich entschuldigt und diese Entschuldigung haben wir angenommen. Weiteres ist noch nicht geklärt. Der Vorschlag, einen Teil der Gage für die Jugendarbeit zu spenden, war B. Stelters Vorschlag und er hat das wohl so weitergegeben. Entschieden ist nichts.
Geld zurückgeben an unsere Besucher ist leider nicht möglich. Wir buchen die Künstler mindestens 2 Jahre im Voraus und tragen das Risiko, das mal ein Vortrag in die Hose geht. Solch ein Sitzungsprogramm, wie wir es bieten, ist nicht kostendeckend mit den Eintrittsgeldern zu bestreiten! Dies nur zur Information.
Wir haben in den vergangenen Jahren ein sehr hohes Level erreicht und ich denke, damit können alle zufrieden sein. Wenn dann mal ein Vortrag in die Hose geht, müssen wir uns Gedanken machen, was dann passiert. Dies tun wir ernsthaft und mit den nötigen Konsequenzen.
Ich hoffe, ich konnte Euch die Zusammenhänge in Guido´s und meinem Namen hiermit erläutern. Danke für Euren Besuch bei uns und wir freuen uns auf die nächste Sitzung. Wir werden alles tun, damit auch sie ein voller Erfolg und ein schöner Abend für Euch wird.
Liebe Grüsse an Euch Alle > Peter Giesen.

René Wirtz
eMail 15.01.2011-19:08
Herkunft: Bonner Bundesstadt
Hallo Guido und Peter,
das mit den Sitzplätzen ist wirklich eine unangenehme Sache bei Eurer Veranstaltung, oftmals geht gar nichts was das Aufstehen oder Verlassen des Tisches betrifft. Einfach viel zu eng alles. Aber, ihr gelobt ja Besserung.
Was den Auftritt von Bernd Stelter betrifft bin nicht nur ich etwas sehr verärgert über Euer Verhalten. Wir sind zum zehnten mal in Folge mit einem ganzen Tisch bei Euch vertreten (dieses Jahr Tisch 9) gewesen. Nun lese ich im heutigen Express, daß \\\"die Hälfte der Gage für die Jugendarbeit zu verwenden ist oder er im nächsten Jahr zu günstigeren Konditionen auftritt\\\". Was ist denn mit den zahlbaren Besuchern dieser Veranstaltung? Schließlich haben wir die 30 Euro für das von Euch zusammengestellte Programm bezahlt und es nicht zu 100% bekommen. Somit sind die Besucher dieser Veranstaltung die Geschädigten und nicht Ihr. Folgerichtig solltet Ihr den zahlenden Besuchern dieser Sitzung entgegenkommen, denn es ist ja jetzt ersichtlich, daß Ihr eine gerechtfertigte Minderausgabe nicht an die zahlenden Besuchern der Veranstaltung weiter geben werdet. Dieses sehen viele weitere Personen am heutigen Tag auch so, nicht nur Tisch 9. Lasst Euch bitte etwas zufriedenstellendes einfallen.
Ansonsten war es wie immer ein leckeres Programm.
Wir sind gespannt auf Eure Eier, ob diese Kritik im Gästebuch bleibt.
Mit freundlichen Grüssen von Tisch 9
René, Moni, Dennis, Claudia, Hilde, Juliane, Kurt, Gabi, Beate, Alexandra, Renate, Hans, Günther, Frank

Guido Hoffmann
eMail HP 01.01.1970-01:00
Herkunft: Königswinter am wunderschönen
Hi Ralf,
vielen Dank für Deinen Gästebucheintrag!
Wir kennen uns ja schon fast 20 Jahre und es freut mich von einem guten Freund die Kritik zu lesen.

Du hast vollkommen recht, über Bernd wurde schon genug geschrieben. Er hat sich uns gegenüber absolut korrekt verhalten, wie ein Profi eben!!!

Über die Anregungen freue ich mich, damit die gleichen Fehler nicht wieder passieren. Im nächsten Jahr verspreche ich Dir mehr Platz. Wir haben einige gute Ideen die allerdings dieses Jahr nicht mehr realisierbar waren. Das mit dem Service tut mir sehr leid, auch da werden wir dran arbeiten! Ich weiß das es in den anderen Revieren sehr gut funktioniert hat, nur leider in Eurer Ecke nicht so gut. Wir wollen ja schließlich zufriedene und frohe Gäste!

Trotzdem hoffe ich, dass Euch der Abend gefallen hat, wie Du ja schreibst bist Du im nächsten Jahr wieder dabei. Für den 06.01.2012 versprche ich Dir, dass ein Highlight das nächste ablöst unter dem Motto "die GKKG feiert die GRÖSSTE Party am Rhein" !

Dir und Deiner Familie noch eine schöne Session, wir sehen uns ja bald;-))

bis dahin Euer
Guido

Vorsitzender & Literat der GKKG

ralf von rhöndorf
eMail 14.01.2011-10:33
Herkunft: Rhöndorf
Hallo Peter - hallo Guido.

Danke erstmal an euch - die Sitzung war toll.

Ich denke über Bernd Stelter wurde genug geschrieben und diskutiert.

Was mich allerdings ziemlich genervt hat war die Bestuhlung. Ich kann verstehen, dass ihr so viele Leute wie möglich unterbringen wollt - aber das war wirklich so eng, dass man kaum durch kam, man störte die anderen Gäste jedesmal - oder wurde selbst gestört.

Ein wenig war ich auch enttäuscht über die Getränkeversorgung. Unsere Bedienung war sehr nett - aber ich hatte das Gefühl die hatte zu viele Tische oder irgendwie klappte die Ausgabe nicht wirklich gut. Ich weiß das gerade am Anfang der Sitzung es etwas länger dauern kann - volles Verständnis - aber nach einer gewissen Zeit lief es dann immer ordentlich - dieses Jahr leider nicht wirklich...

So jetzt aber genug der Kritik - ihr gebt euch wirklich immer viel Mühe - und wir kommen immer wieder gerne zu Euch aus dem weit entfernten Rhöndorf - so auch im nächsten Jahr wieder.

Versteht es einfach nur als Anregung.

Gruß und dreimol "Allaaf"
Ralf von Rhöndorf


Peter Giesen, Sitzungspräsiden
eMail 10.01.2011-11:26
Herkunft: Königswinter
Liebe Gästebuchleser,
Wir lesen Eure Einträge und möchten Euch heute topaktuelle Informationen der Sitzungsleitung zukommen lassen.

Zu Bernd Stelter: Unser Vorsitzender Guido Hoffmann erhielt heute früh (10.01.11), unaufgefordert einen Anruf und eine Stellungnahme von Bernd Stelter. Ich habe - mit Einverständnis von B. Stelter - das Gespräch mitgehört. Er hat sich in aller Form entschuldigt und möchte den Schaden wiedergutmachen. Seine Vorschläge, incl. der Regelung zur Gage, hören sich vernünftig an und wir haben zunächst einmal die Entschuldigung angenommen. Weiteres werden wir mit ihm noch klären.

Zu Klaus und Willi: Wir schließen die Verträge mit unseren Künstlern schon lange im Voraus ab. So haben wir z.B. die Sitzungen 2012 und 2013 schon vertraglich geregelt. Die dabei zugrundeliegenden Verträge enthalten eine Klausel, wonach Aufzeichnungen oder Auftritte bei den Fernsehsender Vorrang haben und den Künstler berechtigen, vom Vertrag zurückzutreten, wenn er einen gleichwertigen Ersatz besorgt. Diese vertraglichen Regelungen sind im Karneval gang und gäbe und müssen anerkannt werden - sonst kommt kein Vertrag zustande - eben weil wir Verträge abschliessen, die erst Jahre später einen Auftritt vereinbaren. Für Klaus Rupprecht ist stattdessen Bruce Kapusta aufgetreten, ein Künstler, den wir sehr schätzen, und der absolut gleichwertig ist und uns eine schöne Sitzungseröffnung ermöglicht hat. Dafür bitten wir Euch um Verständnis.

Wir nehmen Eure Hinweise und Kritiken sehr ernst und möchten darauf sofort reagieren mit Informationen aus erster Hand.

Eure Sitzungsleitung i.A. Peter Giesen

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | » 8 « | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |
| 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 |
| 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 |

© 2018 gkkg.net